Please enable JS

Asylheim und Notunterkunftbewachung

Menschen schützen Menschen

Von der ausschließlichen Aufgabe des Objektschutzes unterscheidet sich diese Bewachung um einiges. Das an solchen Objekten eingesetzte Personal ist deshalb besonders ausgesucht und ausgebildet, denn hier geht es nicht alleine um den Schutz von Gütern sondern auch und vor allem um den Schutz von Menschen vor Gewalt und Gefahren.
In vielen Gegenden der Erde toben Unruhen und Kriege, werden Menschen verfolgt, sind Menschen mit dem Tode oder Gewalttaten bedroht und suchen Schutz bei uns in Deutschland. Wir haben uns dieser Herausforderung, einer großen und wichtigen Aufgabe gestellt und unser Personal für diesen Einsatzbereich speziell ausgebildet. Liebe zu Menschen, frei von Ängsten und Hass gegen das Fremde und eine große Empathie sind mit die wichtigsten Grundvoraussetzungen, die Mitarbeiter für diesen Aufgabenbereich mitbringen müssen.
Besonders geschult im Umgang mit Menschen, die traumatische Fluchterlebnisse hinter sich haben, einem enormen Feingefühl, ausgesprochene Höflichkeit und Nervenstärke sowie die Unterrichtung in besonderen Deeskalationstechniken aber auch in der Anwendung spezieller Selbstverteidigungstechniken und auch Fremdsprachenkenntnisse zum Teil durch Personal mit Migrationshintergrund runden das Bild solcher Mitarbeiter ab. Denn Gefahren drohen den Menschen, die wir hier beschützen vor allem von außen, wie uns die vielen Presseberichte der vergangenen Zeit deutlich vor Augen führen.
Doch auch Unruhen im Inneren können auftreten, die unsere Mitarbeiter mit größtmöglicher Ruhe und einer starken Persönlichkeit vor Eskalationen bewahren.

Wenn Sie bei dem Schutz solcher Einrichtungen auf uns setzen, gehen Sie auf Nummer sicher, dass Ihre Einrichtung nicht unter den Negativschlagzeilen in der Presse erscheint!